Anwenderbericht

Das vielfältige Leistungsangebot in einer möglichst homogenen Softwarelandschaft abzubilden, war die große Herausforderung der Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e.V., Gesellschafter der ASW+W GmbH. Die soziale Einrichtung verbindet Arbeit, Wohnen, Förderung und Bildung mit Stärkung der lebenspraktischen Fähigkeiten sowie der Inklusion der Menschen mit Behinderung in die Arbeitswelt und in das soziale Gefüge unserer Gesellschaft. Um dieses komplexe Aufgabenfeld als digitale Prozesse abzubilden, begab sich die Einrichtung auf die Suche nach einer verlässlichen EDV-Unterstützung, die alle Bereiche abdecken konnte.

Die Lösung:  VIA-S, eine integrierte Komplettlösung speziell für die Sozialwirtschaft, der sie bis heute vertrauen.

Kosten- und zeitintensive Anpassungen für das Sozialwesen

Die Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch ist eine Komplexeinrichtung, die heute 800 Mitarbeiter mit und ohne Behinderung beschäftigt. Die vielfältigen Angebote müssen von einer verlässlichen EDV gestützt werden. Diese Anforderungen stellten die Lebenshilfe-Einrichtung vor eine große Herausforderung. Standardisierte ERP-Lösungen konnten nicht alle benötigten Bereiche abdecken. Also mussten mehrere Lösungen eingesetzt werden.

Die individuellen Anpassungen an den sozialen Sektor verschlangen viel Zeit und vor allem verursachten sie enorme Kosten. Schnittstellen zu weiteren Lösungen, die den sozialen Bereich abbilden konnten, mussten geschaffen und gepflegt werden. Die Wirtschaftlichkeit wurde schließlich infrage gestellt. Die Einrichtung setzte sich das Ziel, diesen organisatorischen Aufwand und die damit verbundenen Kosten zu minimieren. Die Suche nach einer integrierten Softwarelösung, die auf die Sozialwirtschaft abgestimmt ist und alle Anforderungen abdecken konnte, begann.

Entlastung vor allem im Werkstattbereich

Am deutlichsten zeigte sich die Effizienz der neuen System-Architektur in der Auftragsbearbeitung und Materialwirtschaft. Die Handhabung der Stammdatenpflege mit der angeschlossenen Fertigungssteuerung ist für die Werkstatt für Menschen mit Behinderung gut und praktikabel.

Das System wird vorrangig für Urlaubsplanungen und die Verwaltung von Abwesenheiten genutzt, so dass die Fertigung optimal ausgelastet ist und somit bei der Bearbeitung der Aufträge besser planen kann. In der WfbM wird mit der Softwarelösung außerdem die Abrechnung der Essensausgabe im Kantinenbereich umgesetzt, womit auch dem BTHG (Bundesteilhabegesetz) Rechnung getragen wird.

Insgesamt weiß das Sozialunternehmen vor allem die Personenzentrierung in VIA-S zu schätzen. Die Klientenstammdaten bilden für die Einrichtung den zentralen ‚Point of Truth‘. Hier werden unter anderem Informationen über Verwandte, Behinderungsgrad oder weitere Kontaktpersonen gepflegt und verwaltet.

Über die Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e.V., Gesellschafter der ASW+W GmbH

Aus einer Elterninitiative entstand 1965 die Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e. V. Der Verein begann mit einem Kindergarten und einer Schule. Zwei Jahre später eröffnete die erste Werkstätte für Menschen mit Behinderung (WfbM). Heute bietet die Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e.V. mit seinen Betrieben, der ASW+W gemeinnützige GmbH und dem Inklusionsunternehmen integrierte Dienste gemeinnützige GmbH, die ganze Bandbreite an Beschäftigung: in Förder- und Betreuungsgruppen, in WfbM und im Inklusionsunternehmen. Das Unternehmen hat sich als Personalentwickler für Menschen mit Behinderung etabliert. Die Jobcoaches qualifizieren, vermitteln und begleiten im gesamten Landkreis Ortenau in Baden-Württemberg.

Die Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch begleitet Menschen mit geistiger Behinderung in allen Aspekten des Lebens und macht so Teilhabe möglich: Von der Werkstatt bis zum allgemeinen Arbeitsmarkt, inklusive des weitläufigen Bereichs Freizeit, Wohnen und Pflege. Ziel ist es, dass Menschen mit Behinderung so selbstständig und selbstbestimmt wie möglich leben, in einer Gesellschaft für alle.

„Als Kunde sind wir soweit von den Vorteilen überzeugt, dass wir mit unserem Unternehmen iD gGmbH sogar VIA-S Partner werden konnten und ebenfalls Vertriebs- und Beratungsdienstleistungen am System anbieten.“ Michael Kolb, Senior Berater, integrierte Dienste gGmbH


Download anfordern

Mit dem Absenden der Anfrage erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung der unverbindlichen Anfrage und weiteren Kontaktaufnahme verarbeitet werden. (Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.)
Form by ChronoForms - ChronoEngine.com

Jetzt unverbindlich beraten lassen!

Sie interessieren sich für die Einsatzmöglichkeiten der Softwarelösung VIA-S in Ihrer Einrichtung? Sprechen Sie uns an:
Kai Bonfigt Jürgen Stenzel
0231.9745-33  0231.9745-30
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!